Verpackungsgesetz führt Bundespolitiker Daldrup zur ASA

MEDIENMITTEILUNG

Verpackungsgesetz führt Bundespolitiker Daldrup zur ASA

Am 17. März war der Bundestagsabgeordnete für den Kreis Warendorf, Bernhard Daldrup (SPD), zu Gast bei der ASA in Ennigerloh. Bei dem Gespräch ging es u.a. um das Verpackungsgesetz. Hierzu fand am 20. März die Anhörung im Deutschen Bundestag statt. 

>> Weiter

Medienmitteilung 16. November 2015 - Kaskadennutzung von Bioabfällen erhöhen

ASA stützt mit Positionspapier erweiterte Bioabfallbehandlung >> weiter

 

Medienmitteilung 11. Mai 2015 - Tagung Waste-to-Resources 2015 mit gutem Besucherzuspruch

6. Internationale Tagung für MBA, Sortierung und Recycling bündelt Interessen der Fachwelt für Energie und Rohstoffen aus Rest- und Bioabfällen >> weiter

 

Medienmitteilung 5. Februar 2015 - Positionierung der ASA zur DüV

Die komplette Medienmitteilung können Sie hier herunterladen.

 

Medienmitteilung 25. November 2014 - Michael Thews zu Gast bei der ASA

Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Abfallpolitik Michael Thews zu Gast bei der ASA/Einblick in das Entsorgungszentrum Ennigerloh/Neues Wertstoffgesetz wesentliches Gesprächsthema >> weiter

 

Medienmitteilung 25. November 2014 - Mitgliederversammlung beschließt zukünftige Ausrichtung der ASA

die zukunftsorientierte Ausrichtung bis zum Jahr 2025 war das Kernthema der Mitgliederversammlung der ASA >> weiter

 

Medienmitteilung - 24. November 2014 - "Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft"

... - das ist ein neuer eingetragener Verein, an dessen Gründung sich auch die im Entsorgungszentrum Ennigerloh beheimatete ASA - Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung e. V. beteiligt hat >> weiter

 

Medienmitteilung 24. September 2014 - Chancen und Risiken des neuen EEG

... aus Sicht der stoffspezifischen Abfallbehandlung/Fachtagung erörtert die künftigen Anforderungen des EEG/Bioenergie ist wesentlicher Faktor bei der Energiewende >> weiter

 

Medienmitteilung 28. März 2013 - Mitgliederversammlung der ASA e. V., Nachbericht

ASA öffnet sich für alle mechanischen und/oder biologischen Anlagen. Zertifikate für nachgewiesene Energieeffizienz. Hubert Ringe scheidet aus ASA-Vorstand aus. >> weiter

 

Medienmitteilung 20. November 2013 - Gemeinsame Stellungnahme zum Abfallwirtschaftsplan NRW

Anlagenkapazitäten sollen in drei Entsorgungsregionen koordiniert werden. ASA möchte weitere Positionen berücksichtigt wissen. >> weiter

 

Medienmitteilung 12. November 2013 - ASA e. V. lädt ein zur Mitgliederversammlung

Im Focus: Stoffspezifische Behandlung von Abfällen/Zertifikate für energieeffiziente MBA >> weiter

 

Medienmitteilung 11. November 2013 - ASA e. V. nimmt Stellung zum AWP Rheinland Pfalz

MBA ist Verwertungssache/Begriffliche und sachliche Änderungen notwendig >> weiter

 

Medienmitteilung 8. Oktober 2013 - ASA e. V. schließt Labor-Ringversuch zum MBA-Austrag ab

Im Rahmen ihrer Aktivität zur Verbesserung der Qualität von MBA-Austragsmaterial hat die ASA (Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung e. V.) jetzt einen 2012 gestarteten Labor-Ringversuch abgeschlossen. Dabei ging es wesentlich um einen Qualifizierungsnachweis für die Deponat-Analytik, der für die erfolgreich teilnehmenden Laboratorien mit der Zertifizierung durch die ASA verbunden war. Bei einem Abschlussworkshop in Hannover wurden den Teilnehmern die Ergebnisse vorgestellt und die daraus resultierenden Schlussfolgerungen für die Laborpraxis diskutiert. >> weiter

 

Medienmitteilung 9. November 2012 - ASA Mitgliederversammlung

Thomas Grundmann im Amt bestätigt - Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen der ASA e. V.

Am Freitag, 9. November 2012, fand die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. in Berlin statt. Der alte und neue Vorsitzende heißt Thomas Grundmann. Er wurde für drei weitere Jahre durch die Mitgliederversammlung im Amt bestätigt >> weiter

 

Medienmitteilung 8. November 2012 - ASA-Fachtagung

Reform der Verpackungsverordnung ohne duale Systeme
ASA-Mitgliederversammlung stand im Zeichen des Wertstoffgesetzes

Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. stand die Diskussion um das beabsichtigte Wertstoffgesetz. Gleich zu Beginn der Veranstaltung, die am 8. November 2012 in Berlin stattfand, verdeutlichte ASA-Vorsitzender Thomas Grundmann die Position seines Fachverbandes. Vor einem hochkarätig besetzten Podium mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Fachverbänden äußerte er scharfe Kritik an der Verpackungsverordnung und eröffnete damit eine kontroverse aber konstruktive Diskussion >> Weiter

 

Medienmitteilung 14. September 2011 

Gutachten über die rechtliche Bewertung der "gewerblichen Sammlung"Den wesentlichen Konflikt bei der Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes bildet weiterhin die "gewerbliche Sammlung" von Haushaltsabfällen. Die Bundesregierung ist in ihrer Gegenäußerung zur Stellungnahme des Bundesrates vom 20. Juli 2011 den vom Bundesrat vorgeschlagenen Änderungen entgegengetreten. In dessen Stellungnahme wurde eine Rückkehr zu den Grundlinien des Altpapierurteils des Bundesverwaltungsgerichts vom 18. Juni 2009 gefordert.Im Auftrag der VKU - Verband kommunaler Unternehmen e. V Landesgruppe Nordrhein-Westfalen, Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS und der ASA hat das Anwaltsbüro Gaßner, Groth, Siederer & Coll. [GGSC] in einem neuen Rechtsgutachten untersucht, ob die Gegenäußerung der Bundesregierung juristisch belastbare Argumente vorbringt.Das vollständige Gutachten „Rechtliche Bewertung der Behandlung der "gewerblichen Sammlung“ in der Mitteilung der EU-Kommission vom 29.06.2011 sowie in der Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates vom 27.05.2011 finden Sie hier>>

 

Umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Gespräch mit der ASA (August 2011)

Ennigerloh. Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten des Kreises Warendorf, Reinhold Sendker, besuchten die umweltpolitische Sprecherin der CDS/CSU-Bundestagsfraktion, Frau Marie-Luise Dött und der CDU-Bundestagsabgeordnete des Kreises Gütersloh, Herr Ralph Brinkhaus, das Entsorgungszentrum der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH und die Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. in Ennigerloh.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

ASA fordert gesetzliche Gleichbehandlung von EBS-Kraftwerken und MVA (Juni 2011)

Ennigerloh/Bonn. Im Rahmen eines Anhörungsverfahrens zur Energiesteuer- und Stromsteuer-Durchführungsverordnung am 21. Juni 2011 in Bonn hat die Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. ihre Position bekräftigt, dass EBS-Kraftwerke und Müllverbrennungsanlagen weiterhin steuerlich gleich behandelt werden müssen.

Die vollständiges Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

NRW-Umweltminister Johannes Remmel besuchte auf Einladung der ASA das Entsorgungszentrum Ennigerloh (Juni 2011)

Kreis Warendorf, Kreis Gütersloh - Entsorgungszentrum Ennigerloh. Bei einem Besuch des Entsorgungszentrums Ennigerloh hat sich der Umweltminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Johannes Remmel, mit hochrangigen Vertretern der Kreise Warendorf und Güterloh über aktuelle und zukünftige abfallwirtschaftliche Projekte ausgetauscht.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Pressemitteilung zum ASA-Gutachten zu Europarecht und Überlassungspflichten

Kassel, 12. April 2011. Die Mitgliedsstaaten der EU haben einen großen Gestaltungsspielraum beim Ausschluss von privatem Wettbewerb zu Gunsten von Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse. Die Hausmüllentsorgung unterliegt dem Vorrang der öffentlichen Verantwortung, deren Absicherung gegen den Verlust von Wertstofferlösen und gegen Rosinenpickerei durch gewerbliche Sammlungen europarechtlich ohne weiteres möglich ist.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Pressemitteilung zum Kabinettsbeschluss zum 30. März 2011 zur Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG)

"Verwertungsziele setzen und individuelle Wege zulassen"Ennigerloh, 31. März 2011. Die Arbeitsgemeinschaft StoffspezifischeAbfallbehandlung e. V. (ASA) befürwortet ausdrücklich das Bekenntnis des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zur Klima- und Ressourcenwirtschaft. Dem Ansatz, Abfälle stoffspezifisch zu behandeln, tragen die ASA-Mitgliedsbetriebe schon seit Jahren Rechnung. Von daher begrüßt die ASA die im Gesetz formulierten Verwertungsquoten, hält diese aber für wenig ambitioniert. In wesentlichenPunkten lehnt die ASA den gestern von der Bundesregierung beschlossenen Entwurf des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) jedoch ab.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

ASA sorgt sich über Steuer auf Ersatzbrennstoffe (Dezember 2010)

Im Zusammenhang mit der Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes traf sich Thomas Grundmann in seiner Funktion als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. am 24. November in Berlin mit der umweltpolitischen Sprecherin der CDU/CSU Bundesfraktion Marie Luise Dött und dem Bundestagsabgeordneten des Kreises Warendorf Reinhold Sendker.

Die vollständige Pressemitteilung finden sie hier>>

 

Ziel noch nicht erreicht (KrWG, Oktober 2010)

Im Verlgeich zum Arbeitsentwurf weist der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts (RE KrWG) aus Sicht der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. einige Verbesserungen auf.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

 

Feuer schweißt zusammen (Juni 2010)

Ausfallverbund der Ersatzbrennstoffhersteller gegründet

Unternehmen aus dem Norden und Westen Deutschlands haben sich zur Interessengemeinschaft der Ersatzbrennstoffhersteller, kurz IDE 2010, zusammengeschlossen, um sich gegenseitig bei Anlagenstillständen, Revisionen und Betriebsstörungen zu unterstützen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

ASA fordert Paradigmenwechsel im nationalen Recht (Mai 2010)

Im Zuge der Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts ist aus Sicht der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. ein Paradigmenwechsel im nationalen Recht erforderlich.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Internationale 8. ASA-Abfalltage in Hannover und Besuch des NRW-Umweltministers Eckhard Uhlenberg (März 2010)

Die achten ASA-Abfalltage vom 24. bis 26. Februar 2010 waren wieder eine internationale Plattform zum praxisnahen Erfahrungsaustausch rund um die Mechanisch-Biologische Vorbehandlung von Siedlungsabfällen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Medienmitteilung 6. September 2013 - ASA e. V. formuliert sieben Positionen zur zukünftigen deutschen Wertstoffwirtschaft - Wertstofferfassung ist primär eine kommunale Aufgabe - Verpackungsverordnung nicht mehr novellierbar.

Das sieben Positionen umfassende Positionspapier kann hier als pdf. oder doc.- Dokument heruntergeladen werden.

 

Thomas Grundmann als Vorsitzender der ASA bestätigt (November 2009)

Mitte November 2009 hat in Lüneburg die 12. Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) e. V. stattgefunden. Neben den Regularien stand ein fachlicher Teil im Vordergrund der Veranstaltung.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Zweiter MBA-Betreiberverband in Europa "IV MBA" in Österreich gegründet (April 2009)

Im burgenländlichen Oberpullendorf hat sich am 25. März 2009 die Interessenvertretung der Betreiber von Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlagen (MBA) in Österreich-kurz "IV MBA" - gegründet.  

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Erste MBA in Deutschland im Gütezeichen für den Klimaschutz ausgezeichnet (Dezember 2008)

Die ASA e. V. - Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung ist ein Zusammenschluss von Betreibern von Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlagen.  

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Öl und Gas sind teuer - Ersatzbrennstoffe aus Müll werden es auch (Juli 2008)

Der Preisanstieg für Öl, Gas und andere Energieträger führt zu einem Run auf alternative Energieressourcen. Auch Ersatzbrennstoffe aus Abfall werden daher begehrter.  

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

MBA-Anlagen fahren Vollast (Januar 2007)

Zeitungsberichte lassen vermuten, dass weiterhin Probleme mit der MBA-Technik bestehen. Teilweise wird diese noch vergleichsweise junge und innovative Behandlungstechnik pauschal in Frage gestellt.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>

 

Die ASA unterstützt das Umweltbundesamt beim Ufoplan 2006 (Februar 2007)

Sachstand der Anlagen zur mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung!

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier>>